blogstar

 



blogstar
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt

 

http://myblog.de/blogstar

Gratis bloggen bei
myblog.de





Links
  Gitarren Zeug
  Verrückte
  Verwandschaft
 
I'm coming home, Ireland.....

Gestern abend det erste ma seit nem halben jahr nochmal samstags im irish pub gewesen.... oder im neuen nagelparadies... eigentlich schön gewesen... bis auf die atmosphäre... et is net mehr so wie et früher mal gewesen is... det publikum is doch anders geworden... ganz viele komische leute, die da früher net waren.... auch de musik war so völlig pub-untypisch.. alles etwas seltsam... wobei et auch wieder schön war, et is halt immer noch det pub... wenn auch jetz etwas anders... dat macht die sache schon ein bisschen schade... aber naja... wenns so sein soll, dann soll es so sein.... vielleicht werd ich ja auch langsam zu alt dafür, oder so... i don't know...
14.1.07 12:06


Nothing ever happens...

...and the things that happend should not be......
zum ersten mal im leben war was anders, nicht so wie immer... eine woche voller magischer momente liegt hinter einem, vielleicht die schönste woche ever. alle zwischenmenschlichen barrieren waren abgebaut, man war eins... fast... es war einfach nur ne verdammt geniale zeit... dann eine woche, in der man sich so viele dinge ausmalt, ausdenkt, einredet... schöne dinge, wie auch schlechte, wenns dann doch wieder mal nicht klappt und man mal wieder alles überinterpretiert hat. un dann kommt die nächste begegnung, nach eben dem magischen moment, und alles ist wie vorher.... keine weitere magie... gut, man hatte mit so was schon gerechnet... irgendwie... dann kommt doch wieder magie ins spiel, aber nur ganz kurz, un plötzlich steht man da wie der größte idiot der welt. auf einmal is der fall eingetreten, an den man nicht gedacht hat. leider der negativste der eintreten konnte. alles hat man gemacht, immer drüber nachgedacht, sich bemüht nett zu sein, zu zuhören, worte des aufbauens zu finden, eine schulter zu sein, an die man sich legen kann. man bekam eine antwort, die schöner nicht sein konnte... und genau eine woche später holt die realität einen dann wieder ein... von wegen... haha... die dinge, die da abgelaufen sind, waren krass... zu krass...immerhin so krass, dat ich mein projekt rauchfrei 2007 für eine stunde unterbrechen musste und bei ungefähr windstärke 10 und nieselregen hinterm haus in der kälte saß un eine nach der andern rauchte... ich könnte vergessen und fallenlassen... aber irgendwo is noch wat, wat mir sagt nein... dat is et net wert... weil sie einfach zu viel wert ist, um sie einfach nach so einer aktion nicht mehr zu mögen... vielleicht interpretiere ich in diese sache ja auch zu viel rein, und in einer woche ist alles wie immer.... vielleicht auch nicht... vielleicht... vielleicht... live can be crazy, love can be cruel.... die zeit des wartens ist die schlimmste... da macht man sich zu viele gedanken, die nachher eh alle falsch sind... zeitverschwenung.. nach dem heutigen stand... ob man sich auf der gegenseite genau so viele gedanken um einen macht wage ich zu bezweifeln... vielleicht hab ich aber jetz auch die unausgesprochene antwort bekommen, auf die ich so lange gewartet habe... leider nicht die, die ich hören wollte....
7.1.07 11:08


2007

Ich erinnere mich noch daran, als wäre es gestern gewesen, dass ich mich daran erinnerte, als wäre es gestern gewesen, dass ich beim mörs aufm balkon das jahr 2006 begrüßt habe... un jetz is auf einmal 2007... un ich wollt so viel letztes jahr machen un hab so wenig auf de reihe gekriegt... ich hab den eindruck, dass ich auch dieses jahr wieder viel machen möchte aber nur wenig schaffe... wo ist nur die zeit geblieben? warum alles so schnell? seltsam... je älter umso schneller, dabei werde ich doch immer langsamer... wo soll dat noch hinführen.... ich weiß et net... wie so viele andere sachen auch nicht... mal abwarten, wat noch so alles passiert.... oder auch nicht...
1.1.07 16:00


Confused

Da bekommt man ein angebot seines arbeitgebers. eine sache zu übernehmen, von der man vorher nie eine ahnung hatte. man bekommt bedenkzeit übers wochenende, aber es wird nur eine antwort erwartet: ja, ich nehme die wahl an. eigentlich ist es eine große chance seine zukunft für nach der ausbildung zu sichern. andererseits könnte man durch das annehmen der chance auch sang- und klanglos untergehen. gründe gibt es viele. keine erfahrung, noch nicht ausgelernt, erst anderthalb jahre dabei, die häufige verwechslung von soll und haben, keinerlei erfahrung mit dem programm navision. so viele neue dinge. zahlen für geschäftsleitung erstellen. wichtige bankdaten richtig buchen. es wird viele sachen geben, über die man stolpern kann. man könnte von vornerein sagen: ich machs nicht und würde sich damit die chance des lebens verbauen. vielleicht sollte ich das erste mal in meinem leben von einem mir vorgegeben weg abweichen und einfach mal was risikieren. ich könnte mir zur abwechslung mal einreden, dass ich nicht immer jedes fettnäpfchen mit beiden füßen betrete, sondern zur abwechslung mal drum rum stolziere. ich könnte zum ersten mal eine herausaforderung annehmen und sie entgegen alles unkenrufen meistern und nicht wieder verbocken. die rückendeckung ist da, die arbeitsvorgänge kalr vorgeschrieben... quasi idiotensicher... aber auch görgsicher? in der theorie hört sich einiges immer leicht an... man kann viele sachen schön reden, auch seine eigene unwissenheit in glorreiches wissen umwandeln... zu mindestens so lange, bis man darauf hingewiesen wird, wie es wirklich ist... man wird aber nie erfahren, ob die sache gut ist oder nicht, wenn man sich nicht traut... zurück kann man nach dem annhemen immer, wurde auch von diversen verantwortlichen zugesagt.... aber ein zurück nach einer ablehnung wird es nicht geben... ein nein will auch keiner hören... einiges wird sich ändern, viel lesen und verstehen wird auf einen zukommen...vielleicht bleibt auch die ein oder andere samstagsabendgestaltung auf der strecke... aber was solls? wenn am ende etwas bei rum kommt, ists doch gut.... vielleicht werd ich in dieser sache das erste mal was wagen und riskieren und herausforderungen annehmen, egal wie schwer es ist... man bekommt halt nichts geschenkt... außer weihnachten.... wenn schon andere sachen sich immer verlaufen und mangels mut und worten scheitern, kann doch dieses eine funktionieren.... wir werden es erleben.. schon ganz bald...
15.12.06 18:54


Du diddel daddel de?!?

So. Is jetzt Sommer oder was? Oder Frühjahr? Oder die extended Version des Herbstes. Quasi der Directors Cut. wobei der director dieses cuts doch bestimmt der gute mann dort oben ist, über den jeder spricht, viele meinen ihn zu kennen, aber keiner kennt ihn.... vielleicht könnte der werte herr ja mal das drehbuch ändern und auch den winter mitaufnehmen in sein script.... sonst dauert der wieder solange wie dieses jahr und am ersten mai kann man am tag der arbeit wieder schneeballschlachten veranstalten.... dabei weiß doch jeder: schlachtest du schneebälle im mai, legt das huhn kein ei. oder so ähnlich ging doch die weltbekannte landwirtweißheit. vielleicht kommt ja bei ein bisschen költe auch ein wenig weihnachtsstimmung unter volk auf. andererseits müsste man sich eventuell noch nen schicken hawaii-style anzug kaufen um an heiligabend im tempel nicht zu sehr aus der reihe zu tanzen, wenn man nur mit bermuda-shorts bekleidet antanzen tut....
über etwaige gründe dieses klimawandels zu sprechen erspare ich mir jetz einfach mal. das würde den blog sprengen, da ich schon an diversen theorien gearbeitet habe.... nur soviel vorweg: mit alternativen energiequellen, wie strom aus katzen und nutella-broten, wäre dieses chaos bestimmt nicht entstanden... aber auch dies ist eine andere geschichte für einen anderen tag...
e viva!
7.12.06 18:40


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung